Ausgebildet als klassischer Pianist und Musiktheoretiker, ist sein vielseitiges künstlerisches Betätigungsfeld heute vor allem von der Improvisation geprägt. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht das Jazztrio mit Harald Rüschenbaum und Bernd Heitzler, für das er komponiert und die Arrangements schreibt. Mit diesem Trio veröffentlichte er die Alben badinerie und tristanesque.

 

In Zusammenarbeit mit namhaften deutschen Kabarettisten wie Matthias Deutschmann, Georg Schramm oder Hanns-Dieter Hüsch wusste er seine außergewöhnliche Fähigkeit zur stilgebundenen Improvisation effektvoll einzusetzen. Er bereicherte zahlreiche Rundfunkproduktionen im Fach Wort und Musik um musikalische Kleinodien, in denen er für Texte und Stimmungen schlüssig pointierten Ausdruck fand.

 

Sein Konzertpublikum verblüfft er immer wieder mit Solo-Improvisationen über auf Zuruf gegebene Themen verschiedener Epochen der Musikgeschichte – so geschehen bei den Improvisationstagen der Hochschule für Musik Freiburg 2011 an der Seite des amerikanischen Pianisten Robert Levin. Seine stilgebundenen Variationen über das Badner Lied gelten mittlerweile als legendär.

 

Er wird auch als Begleiter geschätzt. U.a.stützt sich der Jazzchor Freiburg bei seinem aktuellen Programm Schwing! auf sein pianistisches Fundament.

 

Helmut Lörscher lebt mit seiner Familie in Müllheim (Baden), er lehrt als Professor an der Hochschule für Musik Freiburg.

YouTube-Videos